Das SERIEN-ABC

Diesen Tag habe ich im November bei Smalltown Adventure gesehen. Seitdem lag der Entwurf im Dashboard, aber mir fehlten immer noch paar interessante Antworten und tolle Bilder. Aber done is better than perfect und so präsentiere ich Euch nun meine Antworten!

A – Amazon Prime or Netflix?

Für mich ganz klar Netflix! Die Navigation ist einfacher. Ich werde nicht mit Werbung belästigt. Außerdem ist auf Netflix nahezu immer englischer Untertitel vorhanden, was für mich sehr wichtig ist, da ich fast immer mit englischen Ton und Untertitel schauen will. Und last but not least sind für auf Netflix einfach die interessanteren Serien. Filme interessieren mich hingegen fast nie.

B – Binge Watching or „One Episode a Week“?

Ich bin ein Mischtyp. An den Tagen, wo ich Serien schaue, gucke ich meistens zwei Episoden. Nicht zwingend von der gleichen Serie. Natürlich hat „One Episode a Week“ den Vorteil, dass gemeinsam mit anderen spekuliert werden kann, wie es weitergehen wird. Aber ich finde es auch sehr angenehm, fast jeden Abend in den gleichen Serienkosmos heimkehren zu können. Richtiges Binge Watching betreibe ich hingegen sehr selten. Aktuell eigentlich nur bei „Game of Thrones„. Alle anderen Serien konsumiere ich dann doch lieber häppchenweise.

C – Cast Love
Who is your favorite Cast from a TV-Series?

Mir hat immer der Cast von „The Closer“ sehr gut gefallen. In den ersten Staffeln musste die Abteilung sich zusammenraufen, aber nachher waren sie eine richtige Familie. Auch wenn Brenda im Mittelpunkt stand, waren die anderen Charaktere gut ausgearbeitet und es passte einfach. In vielen Serien sind die einzelnen Charaktere auf einer Wellenlänge, aber hier passte es auch wunderbar, wenn alle zusammen zu sehen waren. Dass die Chemie echt stimmt, zeigt meiner Meinung nach auch sehr eindrücklich, dass das Spin-Off „Major Crimes“ nun schon seit sechs Staffeln läuft und diese Menschen in fast unveränderter Konstellation nun seit 14 Staffeln zusammenarbeiten!

D – Drink of Choice while watching a TV-Series

Mineralwasser. Ich trinke aber generell fast nichts anderes, da mir vieles nichts schmeckt, anderes mir sehr schnell die Zähne verfärbt oder das Zeug einfach zu viele Kalorien für regelmäßigen Konsum hat.

E – English (O-Ton) vs. German (Synchro)?

Ganz klar Originalton mit Untertitel. In vielen Serien wirken die Charakter im Deutschen ganz anders aufgrund der gänzlich anderen Stimmlage und Betonung, dazu kommen die natürlich nicht 1:1 übertragbaren Dialoge. Ein Beispiel ist Brenda aus „The Closer„, die klingt im Deutschen echt fürchterlich nervtötend. Sie hat wirklich keine angenehme Stimme, aber im Original passt das mit den Südstaatenakzent schon.

F – Fictional Charakter you would probably date?

Ich hab es nicht so mit Schwärmereien für fiktionale Charaktere. So mal viele entweder zu alt oder zu jung sind, wenn sie nicht eh wegen Macken und Traumata aus dem Rennen wären. Ich habe echt lange überlegt, bis ich auf Jess aus „Gilmore Girls“ gekommen bin. Den finde ich attraktiv und charakterlich in Ordnung, außerdem passt das Alter.

G – Glad You Gave this Series a Chance:

Puh, schwierige Frage. Eine Serie ist mir dann doch noch eingefallen: „Jane the Virgin„. Ich fand dieses Bild, womit die Serie beworben wird, einfach dämlich. Aber der Plot klang interessant und irgendwann habe ich der Serie doch eine Chance gegeben und sie dann ziemlich zügig bis zum Ende der zweiten Staffel durchgeschaut. Auch die dritte Staffel habe ich zügig „genetflixt“. Nun warte ich sehnsüchtig darauf, dass die vierte Staffel in den USA fertig ausgestrahlt wird und auf Netflix kommt.

H – Hidden Gem Series (Geheimtipp):

Ich schaue verhältnismäßig viele Serien, die (noch) gar nicht so die große Fanbase haben. Aber ich entscheide mich an dieser Stelle für „Greenleaf„, weil es eine Serie mit PoC-Protagonisten ist und das Phänomen der Megachurches beleuchtet wird. Mehr dazu findet Ihr in meinem Serientipp „Greenleaf“. Ansonsten empfehle ich „Being Erica„, siehe Punkt O.

I – Important Fangirl Moment:

Da muss ich wohl passen. Ich will mal gern die Harry-Potter-Studios besuchen, aber so richtig eilig habe ich es nicht. Nee, mir fällt wirklich nichts ein.

J – Just Finished:

Die letzte Serie, die ich beendet habe und die wirklich als abgeschlossen betrachtet werden kann, ist „The Good Wife„. Einerseits fand ich es ziemlich schade, dass nach sieben Staffeln wir nicht mehr weiter den interessanten Weg von Alicia verfolgen, anderseits kam zum Ende hin so ziemlich alles Full Circle und es war generell ein ordentliches Ende. Endlos in die Länge ziehen ließ sich die Handlung durch den starken Fokus auf Alicia sowieso nicht und es war auch ein wenig die Luft raus. Ich hoffe aber, dass bald das Sequel „The Good Fight“ auf Netflix kommt!

K – Kinds of Series you won’t watch:

Grundsätzlich schließe ich keine Serien aus, aber es gibt schon Genres, mit denen ich seltener warm werde. Dazu zählen Comedy, Horror und Superhelden. Grad bei Superhelden ärgert mich das schon fast ein bisschen, weil die grad ein echt starkes Comeback erleben, aber ich einfach nicht wirklich was mit den Serien anfangen kann.

L – Longest running Series you have seen:

Schwierige Frage. „CSI: Crime Scene Investigation„, im Deutschen „CSI: Den Tätern auf der Spur“ und später „CSI: Vegas“, hat insgesamt 15 Staffeln bekommen. Allerdings habe ich nicht alle geschaut und auch nicht unbedingt chronologisch. Ich glaube, bis Staffel 8 oder 9 war ich ziemlich regelmäßig dabei. Die ersten Staffeln habe ich mir später auch gekauft und nochmal am Stück geschaut.
Es gibt auf jedem Fall einige Serien, die ich komplett gesehen habe, und die sieben Staffeln haben. Dazu zählen die schon oben erwähnten Serien „The Closer“ und „The Good Wife“.

M – Major Character Death you can’t get over:

Matthew Crawley und Sybil Branson in „Downton Abbey„, weil die Schauspieler ihren Vertrag nicht verlängern wollten.  Wobei ich den Tod von Sybil storytechnisch noch sinnvoll fand, aber Matthews Tod kam wirklich nur dadurch zustande, dass er rausgeschrieben werden musste. Die Serie war in meinen Augen auch weiterhin gut, aber richtig toll waren vor allem die ersten drei Staffeln. Aber es kann natürlich niemand an eine Serie gefesselt werden.

N – Netflix Series you love the most:

Puh, das wechselt immer mal wieder, je nach Stimmung. Neu dabei ist auf alle Fälle „Mindhunter„. Ich finde es toll, dass wir (fiktionalisiert) sehen, wie die Serienmörder-Forschung begann und es eben nicht darum geht, jede Woche einen anderen Killer zu stellen. Und erst nicht mit viel Action und Todesgefahr für die Ermittler. Stattdessen wird viel mehr Zeit darauf verwendet, die Psyche der Täter zu erforschen.

O – One Series that you have seen multiple Times:

Da gibt es eigentlich nur eine Serie, nämlich „Being Erica„! Die unkonventionelle Therapiemethode, bei der Erica in der Zeit zurückgeht und es versucht besser zu machen, führt oft dazu, dass Erica erkennt, dass das Problem eigentlich ganz woanders lag und für die Zukunft daraus lernt. Erica macht von der ersten bis zur vierten (und letzten) Staffel eine tolle Entwicklung durch und die Charaktere sind eigentlich alle liebenswert, spätestens nach dem Schauen der letzten Staffel. Ich finde die Serie deshalb sehr tröstlich.

P – Pairing you love the most:

Ich zähle nicht zu den Menschen, die irgendwelche Serien-Beziehungen besonders shippen. Aber klar schaue ich mir bestimmte Konstellationen lieber an als andere. Zum Beispiel warte ich darauf, dass Grace und Nick aus „Good Witch“ zusammenkommen. Aber ich denke, das wird erst in einigen Staffeln passieren. Wäre ja sonst zu langweilig, weil zum Kinder bekommen ist es bei den beiden eh noch viel zu früh. Und da ihre Elternteile zusammen sind, wäre es eh etwas seltsam. Das aktuelle Pairing von Grace finde ich auch ganz gut, während ich Nicks Pairing von Anfang an eher seltsam fand …

Q – Quote that inspires you:

Uff, das ist wieder so eine Frage, wo mir nichts einfällt. Ich merke mir ja schon sehr selten Zitate in Büchern und in Serien noch weniger. Und dann soll es auch noch inspirierend sein? Ersatzweise verrate ich Euch, dass ich die Dialoge in „Person of Interest“ und „Downton Abbey“ oftmals sehr gelungen fand.

R – Reboot you would like to see happening:

Wahrscheinlich kennt fast keiner die Serie, aber ich habe „Cold Case“ geliebt. Das Problem der Serie ist, dass sehr viel populäre Musik verwendet wurde, wofür die Lizenzen bei der TV-Ausstrahlung bezahlbar waren, aber welche eine Veröffentlichung auf DVDs verunmöglichen. Jedenfalls hat mir das Prinzip der Serie total gefallen und ich würde mir eine Neuauflage auf jedem Fall anschauen. Aber natürlich wäre ich auch total happy, wenn das Original gestreamt würde.

S – Spin-Off
Favorite Spin-Off?

Natürlich weiß ich, was ein Spin-Off ist und ich habe auch schon welche gesehen. Wo es allerdings grad etwas hapert, ist, dass ich es richtig toll fand, so dass ich es als Lieblings-Spin-Off bezeichnen will. Hah, aber da fällt mir doch eins ein: Ich fand „CSI: NY“ richtig gut, sogar besser als das Original, und habe es eine Weile geschaut. Übrigens auch „CSI: Miami„, aber das war mir auf Dauer etwas zu übercool. Die Melancholie von Max Taylor und die monochrome Stimmung hingegen gefielen mir super.

T – Turn Back Time
Which Show would you save from getting cancelled?

Ganz vorne dabei ist da „Dead Like Me„, weil ich den Humor der Serie total mochte und aus meiner Sicht noch jede Menge Potenzial bestanden hätte. Die 18-Jährige Georgia „George“ Lass ist die sarkastische Erzählerin, welche keine Ambitionen im Leben hat. In der ersten Folge wird sie von einem Toilettensitz der ausrangierten Raumstation MIR erschlagen. Danach wird sie als Seelensammlerin rekrutiert und muss fortan möglichst unmittelbar vor dem Ableben der Zielperson die Seele einsammeln, damit sie das Trauma des Todes nicht erleben müssen. Als Hinweis bekommt sie aber wie die anderen Seelensammlern von ihren Chef nur ein Post-It, wo Todeszeitpunkt, Nachname und Initalien draufstehen. Außerdem gibt es da die Gruftlinge, welche die Dinge so manipulieren, dass sie zum gewaltsamen Ableben ihrer Opfer führen. Dementsprechend gibt es immer wieder skurille Todesfälle. Und zu guter Letzt werden die Seelensammler nicht bezahlt, so dass sie nebenher selbst ihren Lebensunterhalt verdienen müssen.

U – Unapologetic Fangirl for:

Leider ist es meiner Meinung so, dass viele Serien nach einem starken Einstieg doch ziemlich nachlassen. Allerdings warte ich sehnsüchtig auf die achte Staffel von „Game of Thrones“ und auf die Fortsetzungen von „Greenleaf“ und „Jane the Virgin„.
Wenn ich auch Serien einbeziehe, die bereits beendet wurden, dann wird die Auswahl schon größer: Ich bin ein totaler Fan von „Downton Abbey„, „Person of Interest„, „The Closer“ und „The Good Wife„! Das waren alles Serien, die ich praktisch sofort und ununterbrochen geschaut habe, nachdem ich die DVDs in die Finger bekommen habe.
Aber meine absolute Lieblingsserie ist „Being Erica„, weil das Schauen jedes Mal auch eine therapeutische Wirkung auf mich hat. Da habe ich sogar in Kauf genommen, dass ich die vierte Staffel bis heute nur auf Englisch und ohne Untertitel gucken kann (holländische Version).

V – Very Excited for this new Series:

So richtig auf dem Laufenden, was an neuen Serien kommt, bin ich eher nicht. Daher stelle ich Euch einfach mal die Serien vor, die mich in letzter Zeit mit ihrer ersten Staffel sehr überzeugt haben.
Da ist „Altered Carbon„, welches in einer Zukunft spielt, wo das menschliche Bewusstsein auf einem Datenchip gespeichert wird und Menschen somit unsterblich sind, so lange dieser Speicher nicht verstört wird und sie neue Körper „anziehen“ können. Die Serie ist gar nicht mal sonderlich deep, sondern glänzte mit vielen Actionszenen, dennoch hat sie mich total gepackt. Ich bin so gespannt, ob eine gewisse Person in der zweiten Staffel gefunden wird.
Außerdem neu dabei ist „Star Trek: Discovery„. Der neueste Ableger hat mich wieder voll ins Star-Trek-Universum entführt und auch wenn viele es zu vorhersehbar fanden, gab es für mich reichlich unerwartete Plottwists und ich habe montags am Bildschirm geklebt. Ich freue mich schon total darauf, dass in der zweiten Staffel das Erkunden mehr im Vordergrund stehen soll

W – WTF
Most schocking Series Moment:

Puh, schon wieder so eine kniffelige Frage. „Game of Thrones“ hatte auf jeden Fall schon jede Menge schockierende Momente, aber irgendwie ist das ja Routine bei dieser Serie. Der Lorca-Twist bei „Star Trek: Discovery“ hat mich schon recht kalt erwischt. Oder die Sache mit Scott bei „Jane the Virgin„, da hatte ich überhaupt nicht mit gerechnet.

X – X Marks the Spot:
Start at the top of your shelf and pick the 10th DVD:

The Good Wife“ 1.1.

Y – Your latest Series Purchase

Zuletzt tatsächlich gekauft und geschaut habe ich „Victoria„. Ich liebe eben historische Serien, die in Großbritannien spielen und am besten noch Königinnen in der Hauptrolle haben. Meine Besprechung von „Victoria“ fiel allerdings nicht ganz so enthusiastisch aus. Und ich merke grad, wie lange der Kauf her ist … Netflix versorgt mich eben gut.

ZZZ – Snatcher Series (last one that kept you up way too late):

Vermutlich „Game of Thrones„, aber das weiß ich nicht sicher. Meistens schaue ich ja nur zwei Folgen am Tag und das hält mich dann nicht davon ab, rechtzeitig ins Bett zu gehen. Lahm, ich weiß.

 

Wenn Ihr Lust habt, beantwortet doch auch die Fragen!

46 Kommentare

  1. Being Erica! ?

    Ansonsten sind da aber tatsächlich mehr Serien bei, die ich nie geguckt habe, als Serien, die ich auch kenne ? Aber hey, jede Menge Zeug zum Stöbern und neue Serieninspirationen! ? Ach, und das Tag werde ich mir wohl auch klauen.

    Liebe Grüße

    • Yeah, noch ein Fan von Being Erica!

      Ich habe einfach einen nicht ganz so mainstreamigen Seriengeschmack *g* Aber vielleicht ist ja dadurch auch die ein oder andere interessante Serienentdeckung für dich dabei 🙂 Freue mich schon auf deine Antworten!

      Liebe Grüße zurück

  2. Historienserien die in Großbritannien spielen liebe ich ebenfalls, da haben wir eine Gemeinsamkeit. Hatte mir deshalb ja auch Victoria ja aus meinem Urlaub mitgenommen und fand die Serie ganz süß, aber mit Produktionen wie „The Tudors“ (mein absoluter Liebling in dem Genre) oder „Versailles“ kann sie nicht mithalten. Dazu waren die CGI Effekte doch zu schlecht und auch die Handlung etwas zu jugendlich, naiv. Begeistert haben mich abe die Kostüme und die Schauspielerische Leistung von Jenna Coleman. Die zweite Staffel möchte ich mir trotzdem anschauen, aber mit der Hoffnung auf mehr Pepp, Intrigen und Wutausbrüche seitens Victoria. Sie soll da ja doch einige gehabt haben.

    Ansonsten bin ich auch gerade an altered carbon dran und finde die serie ebenfalls gut. Bin aber erst bei der Hälfte, aber optisch haut die mich echt um und ich mag die Idee dahinter. Ist ja ein aktuelles Thema und eines wo man viel Gesellschaftskritik miteinfügen kann. Mal schauen wa sich nach der kompletten ersten Staffel sage. „Mindhunter“ finde ich aus dem gleichen Grund wie du toll. War auch eines meiner Netflix Highlights des vergangenen Jahres, weil es mal was anderes war und der Cast mir da gut gefällt. Aufgrund des Cliffhangers am Ende der ersten Staffel bin ich sehr gespannt wie es da weitergeht.

    Also ich habe ja auch lange gebraucht bis ich mit dem ganzen Superhelden Hype was anfangen kann. Mittlerweile gibt es einige Filme und Serien die ich mag, aber ich finde auch das der Trend zu sehr ausgereizt wird. Irgendwann kann man das dann einfach nicht mehr sehen. Aber vor allem „The Flash“ finde ich extrem unterhaltsam, sodass das auch mein letzter Serienkauf war, denn da habe ich mir den Staffelpass der vierten Staffel gegönnt.

    Game of Thrones ist echt immer für einen Schocker gut. Ich schaue da ja immer die Ausstrahlung auf RTL II und bin somit gerade mit der siebten Staffel beschäftigt und schon sehr gespannt endlich das Aufeinandertreffen einiger Figuren zu erleben. Darauf hat man so lange gewartet.

    Danke auch das du beim Tag mitgemacht hast, das freut mich sehr <3. Deine Antworten waren interessant zu lesen und ich drücke dir die Däumchen, dass du es mal zur Harry Potter Studio Tour schaffst. Ich war ja an während meines London Aufenthaltes dort und für Fans lohnt sich das total. Hatte da viele schöne Momente und auch Tränchen in den Augen. Werde ich echt nicht so schnell vergessen. Dazu hatte ich auch das Gefühl das auch die Mitarbeiter totale Potter Fans sind ,das hat dem ganzen gleich noch mehr Charme verliehen.

    • Bei „The Tudors“ habe ich mal reingeschaut, meine ich, war mir aber zu viel nackte Haut und zu wenig „historische Korrektheit“. Vielleicht probiere ich mal „Versailles“ aus, das dümpelt wohl eh auf meiner To-Watch-Liste rum. Ich bin jedenfalls auch neugierig auf die zweite Staffel von „Victoria“, aber hab es nicht eilig, diese zu sehen.

      Ja, „Altered Carbon“ ist thematisch echt top aktuell und bietet viel Potenzial. Allerdings grad in der zweiten Hälfte etwas wenig Inhalt, viel Kampf. Und auf die Fortsetzung von „Mindhunter“ freue ich mich natürlich auch.

      Schön, dass du noch mit den Superhelden warm geworden bist. Mein letzter Versuch war mit „Jessica Jones“, aber das war mir zu trist und zu wenig spannend.

      Ah, dann genieß mal schön „Game of Thrones“. Bis zur letzten Staffel ist ja leider noch ewig hin. Ich gucke immer auf DVD, was bedeutet, dass ich nach Ausstrahlung immer noch ein halbes Jahr warten muss *seufz*

      Hatte eigentlich letztes Jahr einen London-Trip geplant, der dann aber nicht zustande kam. Vielleicht nächstes Jahr 🙂 Und ich hoffe ja, dass nun noch paar andere beim Tag mitmachen.

  3. Jess! ?

    Und wenn du die Gelegenheit hast, dann fahr unbedingt mal in die Harry Potter Studios. Unglaublich cool!

    Cooles ABC, glaube da wage ich mich auch mal dran. ?

    • Ja, Jess 😀 War ja immer Team Jess, wobei der eigentlich zu gut für Rory war.

      Ah, du warst da auch schon? Ich will und werde definitiv mal, ich hoffe auf nächstes Jahr 🙂

      Ich würde mich freuen deine Antworten zu lesen!

      • Zu gut für Rory? Findest du?
        Ich fand sie passten eigentlich ganz gut. Später hätten sie nur nicht mehr gut zusammen gepasst, nachdem Rory mit Logan zusammen war.

        Ja, war vor ein paar Jahren da. Das war echt super. Ich mag ja so Hintergrundwissen und wie so Filme gemacht werden. Und dann auch noch das Thema Harry Potter. Echt 1A.

        Arbeite schon fleißig an meinem Serien-ABC. Hast mich angesteckt. 😀

        • Für mich passten die schon nach der Nummer mit Dean nicht mehr zusammen. Fand sowieso, dass es mit Rory spätestens ab den Zeitpunkt abwärts ging *g*

          Ja, Besuch von Filmstudios und so ist immer toll 🙂

          Oho, da hast ja einen Haufen Arbeit vor dir. Zumindest bei mir hat das Beantworten stundenlang gedauert XD

          • Finde, als sie jünger war, ging es noch. Ihren Tiefpunkt hatte sie meiner Meinung nach mit Logan, hatte da aber ja die Kurve gekriegt und Schluss gemacht. Allerdings hatte sie in der neuen Fortsetzung dann den absoluten Tiefpunkt meines Erachtens. Da war sie überhaupt nicht mehr die Rory die man kannte. So ziellos und flatterhaft und dann mit ihren Männergeschichten. Das war merkwürdig.

            Gestern saß ich da schon locker 2 Stunden dran und bin noch lang nicht fertig. 😀

          • Ich glaube ja, dass Amy Sherman-Palladino einfach das ursprünglich geplante Drehbuch für die letzte Staffel (und die Staffel danach) leicht abgeändert hat. Weil es ergibt so viel mehr Sinn, wenn ich mir vorstelle, dass das alles unmittelbar nach Abschluss des Studiums passiert. So wirkten die Charaktere für mich, als wären sie zehn Jahre einfach in ihrer Entwicklung stehen geblieben. Rory fand ich vorher schon unmöglich, aber da war sie einfach nur noch schrecklich. Nur Emily war erfrischend, aber da mussten sie ja auch was Neues machen, weil der Darsteller von „Richard“ verstorben war.

            Weiterhin frohes Schaffen!

  4. „Wahrscheinlich kennt fast keiner die Serie, aber ich habe „Cold Case“ geliebt.“

    Wenn du sowas schreibst, fühle ich mich alt. 😉 Du hast mehr Serien auf der Liste, die ich nicht kenne, als welche, die ich kenne. Was nicht nur daran liegt, dass wir bei Serien nun mal einen sehr unterschiedlichen Geschmack haben. Mir fällt aber immer wieder auf, dass meine langfristigen Lieblingsserien zu den älteren gehören und auch wenn die Erzählweise (Handlung, Kameraführung, Tricktechnik) so heute nicht mehr verwendet würde, hängt mein Herz deutlich mehr an diesen alten Schätzchen als an den aktuelleren Serien, die ich zwar mag, die ich aber auch deutlich schneller wieder vergesse.

    • Was daran liegen könnte, dass wir alt sind? *duck* Ich habe auch noch einige Serienschätze im Kopf, die ich immer noch toll finde, obwohl sie so alt sind. Die waren statt aufwendiger Technik eben mit richtig viel Liebe gemacht und sehr individuell. Aber ich wollte in diesem Tag jetzt vor allem über Serien schreiben, die aus diesem Jahrtausend stammen. „Bezaubernde Jeannie“ oder „Pan Tau“ sind zum Beispiel jetzt schon fünfzig Jahre alt *seufz*

      • Ach, „wir“ sind alt?! Pffff … wenn du dir den Schuh anziehen willst! 😉

        Ich habe da nicht gerade Serien im Kopf gehabt, die schon 50 Jahre alt sind, aus diesem Jahrtausend wären viele davon allerdings auch nicht (zumindest nicht die erste Staffel). Wobei ich mich dir bei „Dead Like Me“ anschließen kann und „Veronica Mars“ und … *g*

        • Im Kopf sind wir dafür super jung! Aber unsere Zeit auf Erden ist schon eher länger im Vergleich zu vielen anderen Bloggern hier 😉

          Okay, die wären dann NUR zwanzig Jahre alt 😀 Ich weiß nicht, aus vielen Serien, die ich der Zeit geguckt habe, bin ich mittlerweile „rausgewachsen“, weil ich sie rückblickend zu simpel und wenig divers finde.

          Und natürlich waren Serien damals häufig noch langsamer. Wobei ich zugeben muss, dass ich das heutige Gehetze von einen Höhepunkt zum nächsten jetzt auch nicht brauche, bisschen langsamer wäre schon gut.

  5. Wow, eine Vielfalt an Serien und Worten deinerseits. Oh ich liebe Major Crimes und Gilmore Girls und und und – bei einigem sind wir absolut einer Meinung. Ein paar serien sagen mir nichts, die ein oder andere schau ich mir mal näher an 😉

  6. Hi Elena,

    das Serien ABC ist für mich eine gute Inspirationsquelle! Ich bin immer mal wieder auf der Suche nach guten Serientipps.

    Jane the Virgin habe uch grad angefangen, mal gucken was dich so geschockt hat ? Bisher ist die Serie echt unterhaltsam und witzig!

    Beste Grüße
    Melli

    • Hallo Melli,

      „Jane the Virgin“ ist so toll, ich liebe die Serie einfach. Ich hoffe, du bald auch! Die Sache mit Scott kommt erst paar Staffeln später, da hast also noch jede Menge Zeit hin 😉

      Beste Grüße
      Elena

  7. Hey!
    Das ist ja eine super coole Idee! Ich glaube da schließe ich mich in den nächsten Tagen gerne an, dabei würde ich dich & die Beitragserstellerin natürlich verlinken.

    Auch habe ich jetzt wieder richtig Lust tausend verschiedene Serien anzuschauen 😀
    Vor allem bin ich neugierig auf Star Trek, was bisher nie der Fall war.
    Ich mag Star Wars sehr gerne und schaue mal, ob das dann auch was für mich wäre.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    #litnetzwerk

    • Hey!

      Ich freue mich, wenn du die Fragen beantwortest und wenn du uns verlinkt, ist das natürlich auch sehr gern gesehen 🙂

      Lustig, ich war dafür nie so der Star-Wars-Fan. Bin eben Zuhause mit Star Trek sozialisiert worden 😀 Jedenfalls solltest du imo „Star Trek: Discovery“ einfach mal ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Elena

  8. Oh, was für ein schöner Tag, den muss ich mir unbedingt für später vormerken! Hoffentlich fallen mir dann auch zu jedem Buchstaben Antworten ein, aber eigentlich schaue ich ja auch extrem viele Serien. ^^‘

    • Freue mich schon auf deine Antworten 🙂 Ich bin sicher, dir fällt zu jeden Punkt was ein. Dauert halt nur ziemlich lang, bis alle Fragen beantwortet sind.

  9. Ich hatte auch ewig den Entwurf liegen und habe dann vor ein paar Tagen endlich veröffentlicht. Die Masse an Buchstaben überfordert einen ein bisschen. Oder ging das nur mir so?

    Staffel 7 von The Good Wife habe ich gerade zu fassen und bin schon gespannt, wie sie es beenden werden. Gut zu wissen, dass du schon mal nicht enttäuscht warst.
    LG Lexa

    • Ja, das habe ich gestern gesehen 🙂 Ich habe jedenfalls ewig daran gesessen, da es einfach so wahnsinnig viele Fragen sind und einen noch nicht sofort zu jeder direkt was einfällt. Aber ich wollte den Post nun endlich mal fertig machen.

      Ich denke, du wirst zufrieden sein. Gibt einige interessante neue Charaktere und es schließt die Handlung um Alicia gut ab. Viel Spaß beim Anschauen!

      LG Elena

  10. Pingback: Das Serien-ABC – RikeRandom

  11. Ich hab mich auch mal ans Serien-ABC gesetzt: https://neyasha.blogspot.co.at/2018/02/serien-abc.html

    „Cold Case“ fand ich übrigens toll. Ich habe aber leider nur einzelne Folgen gesehen (habe sie früher – ohne Fernseher und vor Streaming-Zeiten – immer geschaut, wenn ich mal bei meiner Familie war). Das mit der Musik wusste ich gar nicht – schade, die Serie würde ich mir durchaus auch auf DVD zulegen, um sie endlich mal vollständig schauen zu können.

    • Toll, dass du mitgemacht hast! 🙂

      Ja, ich würde mir auch sofort die ganze Serie kaufen, wenn sie denn legal erhätlich wäre. Manche Handlungsbögen habe ich nämlich bis heute nur vage verstanden, weil mir aus den Staffeln zu viele Folgen fehlten. Habe dann eine zeitlang einen Onlinerekorder genutzt. Aber das war auch mühsam. Und die Ausstrahlungsreihenfolge war etwas chaotisch, so dass ich manche Folgen dann theoretisch dreimal gehabt hätte, während manche nie kamen.

  12. Dein Argument für Netflix kann ich nur unterstreichen. Da ich auch eine absolute Original-Guckerin bin, für manche Nuschler aber Untertitel brauche, nervt es mich irre, dass es auf Prime oft keine oder nur deutsche Untertitel gibt.

    Figuren, die wegen Macken oder Traumata aus dem Rennen, da musste ich grinsen xD. Stimmt aber irgendwie, denn während man viele Figuren genau wegen sowas interessant findet, wären sie im echten Leben vielleicht doch zu anstrengend ^^.
    Jess mochte ich auch immer sehr, obwohl er (vom heutigen Alter her) für mich leider zu alt ist ^^. Grad in den neuen vier Folgen fand ich ihn super.

    Matthew und Sybil :((((. Man hat halt auch richtig gemerkt, dass Sybils Tod geplant war und Matthews spontaner kam (War doch so?). Zwei so große Tode in einer Staffel waren einfach zu viel. Und Branson tat mir so leid :(. Ich werde Dan Stevens den Ausstieg ewig übel nehmen :P.

    „Mindhunter“ steht ganz oben auf meiner Netflix-Watchlist! Ihr macht mich alle so neugierig.

    „Downton Abbey“ hat wirklich coole Dialoge, vor allem von Violet :D.

    Dieses ABC möchte ich auch noch machen :). Und ich finde es super interessant zu sehen, was andere hier antworten. Wir scheinen eine Leidenschaft für Crime gemeinsam zu haben ;).

    Liebe Grüße 🙂
    Charlie

    • Ich wundere mich vor allem, ob der Untertitel nicht standardmäßig dabei ist oder ob das eine Kostenfrage ist (und Amazon da im Gegensatz zu Netflix lieber spart).

      Hehe, für eine Affäre wären viele Charaktere okay. Aber ich kann mir halt kein längere glückliche Beziehung vorstellen. Da Jess 1984 geboren ist, passt es mit dem Alter in meinem Fall sehr gut (der Schauspieler wäre mir aber auch schon etwas alt).

      Hm, bei „Downton Abbey“ weiß ich gar nicht mehr genau … ich glaube, die haben das beide recht frühzeitig bekannt gegeben, dass sie nicht verlängern? Aber für Matthew fiel ihnen einfach kein guter Ausstieg ein? Auf jeden Fall bin ich ganz bei dir, er hätte wenigstens noch eine Staffel verlängern sollen!

      Würde mich freuen, dass Serien-ABC auch bei dir zu lesen. Da lassen sich leichter Gemeinsamheiten jenseits der populären Serien entdecken. Und ja, Crime ist voll mein Ding 😀

      Liebe Grüße
      Elena

  13. Pingback: Durchgeklickt: Februar 2018 - Frankly, my dear...

  14. Das ist ja mal eine coole Idee! Ich möchte auf meinem Blog auch endlich eine Kategorie für Serien machen. Bisher berichte ich immer nur in den Monatsrückblicken darüber, was ich gesehen habe. Schon länger habe ich vor eine Beitragsreihe zu meinen Lieblingsserien zu machen. Vielleicht sollte ich mir dieses ABC auch mal vornehmen – so als Aufhänger? 😀

    Und: Team Jess!! 😀 ganz eindeutig, wenn ich mal einen fictional crush hatte, dann ist das definitiv Jess!

    • Beiträge zu Serien lesen viele gern, also einfach mal ausprobieren 🙂 Das ABC wäre auf jeden Fall ein super Einstieg in das Thema und die Fragen sind ja zum Mitnehmen gedacht. Aber Achtung: Die alle zu beantworten dauert 😀

      Jaaa, Jess *Fähnchen schwenk*

  15. Hallo Elena,
    es ist immer wieder schön Serienjunkies unter den Buchmenschen zu finden, noch schöner ist es, wenn diese auch noch geniale Serientipps auf Lager haben. Von „Dead like Me“ habe ich doch wirklich noch nichts gehört und das obwohl dieses Serie wohl genau das beinhaltet, was ich liebe – schwarzer und morbider Humor.
    um „Mindhunter“ schleiche ich schon längere Zeit herum und nun habe ich Lust dazu endlich wieder mal „CSI – Original“ und „CSI-New York“, sowie „The Closer“ zu gucken. Was habe ich diese Serien geliebt.

    Ich stöbere jetzt noch so nen bissl rum und wünsche Dir noch einen schönen Tag. Vielen Dank für das Litnetzwerk!!

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

    • Hallo Conny,

      wenn du an „Dead Like Me“ interessiert bist, ist vielleicht auch „Pushing Daisies“ für dich etwas 🙂 „Mindhunter“ fand ich super und ich habe auch Lust auf einen Rewatch der alten Serien. Mal schauen, wann es sich einrichten lässt.

      Viel Erfolg noch beim Stöbern!

      Liebe Grüße
      Elena

  16. Hey 🙂
    Ich liebe es, wenn andere Büchermenschen Serien so lieben! Den Tag kannte ich bisher gar nicht und bin froh, dass ich ihn bei dir entdeckt habe. Er wird direkt mal abgespeichert, damit ich ihn zu einem späteren Zeitpunkt auch machen kann 😀

    Ich finde deine Antworten allesamt sehr interessant, wobei ich feststellen musste, dass wir scheinbar einen sehr unterschiedlichen Geschmack haben, was Serien angeht.
    „Jane the Virgin“ habe ich vor einer Weile angefangen, bin bisher aber noch nicht über die erste Folge hinweg gekommen. Aber da du so davon schwärmst bin ich schon ganz gespannt darauf, wie es mit weiterhin gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Isabell

    • Hey Isabell,

      sehr gerne kannst den Tag mitnehmen und bei dir beantworten! Bin schon sehr gespannt auf deine Antworten, grad weil unsere Geschmäcker so verschieden zu sein scheinen. Aber es gibt ja mittlerweile eine große Vielfalt an Serien, da ist für jede Person etwas dabei 🙂

      Liebe Grüße
      Elena

  17. Hallo Elena!

    Ein sehr cooler Beitrag! Wenn es um Serien geht, finde ich Netflix auch vorzuziehen! Wobei Amazon auch ganz nette Serien dabei hat und ich dort vor allem die Amazon-Originals wie z.B. „Mozart in the jungle“ sehr gerne sehe. Vielleicht mache ich irgendwann auch mal diesen Tag, aber ich habe das Gefühl, ich schaue insgesamt einfach zu wenig Serien & dafür dann immer die, mit ganz vielen Staffeln. Du hast übrigens einen tollen Serien-Geschmack 😉 Und jetzt wurde ich dank dir wieder daran erinnert, dass ich unbedingt mal Downtown-Abbey anfangen wollte.

    Liebe Grüße,
    Pia

    #litnetzwerk

    • Hallo Pia,

      ich gucke eigentlich auch gar nicht so viele Serien, aber über die Jahre sind doch so einige zusammengekommen. Insofern vielleicht einfach mal mit Stichpunkten anfangen und schauen, wie weit du kommst? 😉 Danke für das Lob, stehe gefühlt mit meinem Seriengeschmack meist etwas alleine da *g* „Downton Abbey“ ist auf jeden Fall eine supertolle Serie, unbedingt mal ausprobieren 🙂

      Liebe Grüße
      Elena

  18. Hallo 🙂
    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Im Rahmen des #litnetzwerk bin ich hier gelandet und diesen Beitrag merke ich mir für später, denn ich mag den ebenfalls sehr gerne umsetzen.
    Ich kann dir vor allem bei Netflix zustimmen, aber auch bei Game of Thrones und Star Trek: Discovery bin ich voll auf deiner Seite 😀

    Liebe Grüße
    Philip

    • Hallo Philip,

      gerne umsetzen, bin gespannt auf deine Antworten! Yeah, jemand der Star Trek: Discovery mag 😀

      Liebe Grüße
      Elena

      • Anders gefragt. Wie kann man Star Trek: Discovery nicht mögen? 😉

        Liebe Grüße und schönen Start ins Wochenende
        Philip

        • Tja, es gibt da ein paar eingefleischte Trekkies, die da anderer Meinung sind XD

          Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende!
          Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten auf gedankenfunken.de zu. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung. Erforderliche Felder sind mit * markiert.