Zehn Serien, die ich 2019 sehen will

Foto: freestocks.org auf Unsplash

Auch wenn ich 2018 sehr wenig über Serien gebloggt habe, habe ich jede Menge Staffeln mit größerer und kleinerer Begeisterung geschaut. Hier kommt nun meine Top Ten der Serien, deren Fortsetzung ich 2019 auf keinen Fall verpassen darf! Die Reihenfolge der Serien ergibt sich nach Staffelanzahl, ich habe absteigend sortiert. Ich habe versucht, immer die aktuellsten und, sofern vorliegen, die deutsche Version als Trailer in den Post einzubinden.

„Game of Thrones“ – 8. Staffel

Es ist ein seeeehr langer Winter zwischen der siebten und achten Staffel von „Game of Thrones“. Denn statt des üblichen Jahrs sind es dieses Mal fast zwei Jahre Abstand zwischen der letzten und der neuen Staffel der Fantasy-Drama-Serie. Aber im April 2019 ist es endlich so weit und wir (oder zumindest die HBO-Abonnenten) erfahren das Schicksal von Westeros! Ich bin sehr gespannt, wie in der Serienversion von „A Song of Ice and Fire“ alles aufgelöst wird. Da dies die achte und finale Staffel von “ Game of Thrones“ ist, erzähle ich an dieser Stelle nichts weiter mehr zum Inhalt. Wer die bisherigen Staffeln geschaut hat, wird sie sich nicht entgehen lassen. Und wer von den bisherigen Staffel nicht begeistert war, wird wohl jetzt auch nicht mehr bekehrt werden. Ich jedenfalls werde mir auch diese Staffel vorbestellen und wenn sie mir geliefert wurde, werde ich eins, zwei Tage nichts anderes machen, als mir möglichst schnell die DVDs anzuschauen! Aber da die DVD-Veröffentlichung bestimmt wieder mehrere Monate zusätzlich auf sich warten lässt, sollte das nicht mit meiner Masterarbeit kollidieren.

„Chesapeake Shores“ – 4. Staffel

Im Herbst habe ich die dritte Staffel von „Chesapeake Shores“ geschaut. Es ist eine harmlose, ziemlich unaufgeregte Familien-Drama-Serie und vielleicht gefällt mir die Serie grad deshalb. Sie ist jedoch nicht ganz so süßlich wie „The Good Witch“, eine andere Hallmark Serie, welche ich aus diesem Grund aufgegeben habe. Jedenfalls sterbe ich sicherlich nicht vor Spannung, bin aber dennoch neugierig, wie die Liebesgeschichten der Familienmitglieder weitergehen. Insbesondere bei Abby frage ich mich, ob da in der nächsten Staffel jemand Neues (oder gar jemand Bestimmtes, der schon eingeführt wurde) auf der Bildfläche erscheint. Die Verlängerung der Serie wird vermutlich wieder im Januar erfolgen, die Zuschauerzahlen waren jedenfalls auch während der dritten Staffel solide. Wie die vorherigen Staffeln wird auch diese Staffel der Serie dann bestimmt auf Netflix ab September verfügbar gemacht werden.

„Greenleaf“ – 4. Staffel

Bereits im Herbst 2018 verlängert wurde die Drama-Serie „Greenleaf“, deren dritte Staffel erst seit November auf Netflix verfügbar ist. Zum Glück, denn ich finde die Serie nach wie vor ausgezeichnet. Mich packt einfach der Mix aus Intrigen und persönlichen Dramen im Umfeld von Megachurches. Hier geht es zu meiner ausführlichen Meinung zur ersten Staffel von „Greeleaf“.

„Jane the Virgin“ – 4. Staffel

Mit einem lachenden und einen weinenden Auge sehe ich der vierten Staffel von „Jane the Virgin“ entgegen, denn dies wird die vorletzte Staffel sein – die finale fünfte Staffel ist bereits bestellt. Ich hätte nie gedacht, dass mir dieses Drama mit seinem Mix aus Satire, Romantik und Comedy so gut gefallen würde. Die Prämisse mit der streng katholischen Latina, die versehentlich künstlich befruchtet wurde, hat sich als erstaunlich tragfähig für die Serie erwiesen. Ich bin gespannt, ob und wie die verschiedenen Charaktere ein Happy End für sich finden werden. Aber erstmal heißt es vermutlich im Januar 2019 auf Netflix verfolgen, welche Verwicklungen die vierte Staffel den Charakteren bescheren wird.

„Queen of the South“ – 3. Staffel

Die Crime-Drama-Serie „Queen of the South“ geht „drüben“ bereits in eine vierte Staffel und darüber bin ich sehr froh, denn ich liebe die Serie einfach! Das hängt vor allem mit den zwei starken Frauenfiguren zusammen, die Dreh- und Angelpunkt dieser Serie über Aufstieg und Fall von Drogenkartellen sind. Natürlich gibt es auch Schießereien und Verfolgungsjagden, aber ich mag, dass hier auch Strategie und Taktik eine große Rolle spielen. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die veränderten Bedingungen in der dritten Staffel auswirken. Auch „Queen of the South“ schaue ich auf Netflix, wo die zweite Staffel im Juni 2018 verfügbar gemacht wurde.

„The Bold Type“ – 3. Staffel

Beim großem A läuft die Serie „The Bold Type“, welche 2017 nicht nur für eine zweite, sondern direkt auch für eine dritte Staffel verlängert wurde. In dieser Comedy-Drama-Serie stehen drei junge New Yorkerinnen im Mittelpunkt, welche Karriere im Verlagswesen machen wollen. Das Tolle an der Serie ist, wie offen mit dem Erkunden von Sexualität, Identität und Liebe umgegangen wird und wie nah am Puls der Zeit dabei das Gezeigte ist. Dabei behandelt sie Serie auch „frauenspezifische“ Gesundheitsthemen wie zum Beispiel Brustkrebs. Ich vermute, dass die dritte Staffel von „The Bold Type“ im Herbst erscheinen wird.

„The Crown“ – 3. Staffel

Ich bin ein großer Fan der Netflix-Serie „The Crown“, da ich schon lange eine Schwäche für britische Adelsgeschichten haben. Außerdem finde ich faszinierend an historischen Drama-Serien zu sehen, was die Menschen damals bewegt hat. Nebenbei bessert die Serie meine Geschichtskenntnisse enorm auf. Dass es zwischen zweiter und dritter Staffel so lange dauert, hat damit zu tun, dass viele Darsteller ausgetauscht wurden. Die Serie wurde von vornherein so konzipiert, dass es zwischen Staffel 2 und 3 und zwischen Staffel 4 und 5 jeweils einen Generationenwechsel geben soll. Ich bin sehr gespannt, ob dieser Ansatz gelingt. Grundsätzlich finde ich ihn gut, denn glaubwürdig sieht das praktisch nie aus, wenn die selben Darsteller eine Altersspanne von mehreren Jahrzehnten abzudecken versuchen. Ein Release-Date ist angesichts der Tatsache, dass die Staffel derzeit in Produktion ist, noch nicht abzusehen. Aber zumindest sollte es dann bis zur vierten Staffel nicht so lange dauern, da diese direkt im Abschluss gedreht werden wird.

„The Marvelous Mrs. Maisel“ – 3. Staffel

Diese Period-Comedy-Drama-Serie ist ganz neu bei meinen Lieblingsserien dabei, denn ich habe sie erst in diesem Dezember für mich entdeckt. In der Serie geht es um Miriam „Midge“ Maisel, eine New-Yorker-Hausfrau Ende der 1950er Jahre, die eine Karriere als Stand-Up-Comedian einschlägt. Produzenten der bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Serie sind Amy Sherman-Palladino und Daniel Palladino, welche auch „Gilmore Girls“ produzierten. Die Serie ist einfach herrlich komisch, denn Midge ist als komödiantisches Naturtalent angelegt und ihre Familie ist auch nicht ohne. Mir persönlich gefiel die erste Staffel etwas besser als die zweite, aber das Ende der zweiten Staffel ist extrem vielversprechend. Wenn der Rhythmus wie bisher bleibt, sollte die dritte Staffel im November, spätestens Dezember 2019 erscheinen. Einziger Wermutstropfen ist, dass ich zum Schauen vermutlich den Streaming-Dienst vom großen A die Treue halten muss, denn zumindest bisher gab es keine DVD-Veröffentlichungen.

„Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm“ – 2. Staffel

Die Cyberpunk- und Scince-Fiction-Serie „Altered Carbon“ spielt in einer Zukunft, in der das menschliche Bewusstsein auf einem Datenchip gespeichert wird und Menschen somit unsterblich sind, so lange dieser Speicher nicht zerstört wird und sie neue Körper „anziehen“ können. Die Serie war in der ersten Staffel gar nicht mal sonderlich deep, sondern glänzte mit vielen Actionszenen, dennoch hat sie mich total gepackt. Ich bin so gespannt, ob eine gewisse Person in der zweiten Staffel gefunden wird. Und wie die Darsteller überhaupt aussehen werden, denn vermutlich spielen zwar paar Figuren aus der ersten Staffel mit, aber nicht im selben Körper. Auf jeden Fall bin ich sehr neugierig, was uns in der zweiten Staffel erwartet, die vermutlich ab Anfang Februar auf Netflix zu sehen sein wird.

„Star Trek: Discovery“ – 2. Staffel

Ich weiß, vielen hat der neueste Ableger des Star-Trek-Universums nicht sonderlich gefallen. Mir aber schon und deshalb bin ich sehr neugierig, wie es in der Science-Fiction-Serie weitergeht. Auf jeden Fall wird es wohl Kontakt zur Enterprise geben. Außerdem ist der Darsteller von Lorca wieder dabei und auch andere Charaktere dürften früher oder später wieder auf der Bildfläche erscheinen. Ansonsten soll laut Ankündigungen das Erforschen in der zweiten Staffel mehr im Vordergrund stehen und darauf freue ich mich auch schon sehr. Da die zweite Staffel in den USA wesentlich später ausgestrahlt wird (statt ab September dieses Mal erst ab Januar), fürchte ich, dass wir hierzulande etwas länger warten müssen, bis wir auf Netflix erfahren, wie es mit der Discovery weitergeht.

Konnte ich Euch auf eine oder mehrere Serien neugierig machen?

PS: Natürlich werde ich auch 2019 neben mir noch unbekannten älteren auch wieder neu gestarteten Serien eine Chance geben, aber die „Überlebensrate“ ist da derart klein, dass ich auf eine Vorab-Vorstellung verzichte.

8 Kommentare

  1. The Marvelous Mrs. Maisel steht ja schon länger auf meiner Watchliste, höre aktuell auch von vielen dass die extrem gut ist und Conny von meiner Podcastgruppe meinte auch schon, dass die mir bestimmt gefallen dürfte. Bin echt gespannt.

    Ansonsten freue ich mich auch sehr auf Staffel 3 von „The Bold Type“ (da würde ich mir ja echt immer 2-3 Folgen pro Staffel mehr wünschen, ich bin immer so schnell durch). Aber finde auch das die Serie den Nerv der Zeit trifft und viele aktuelle Themen auf eine unterhaltsame Art aufgreift. Bei GoT bin ich ebenfalls sehr gespannt auf die finale Staffel und natürlich die Antwort, wer auf dem eisernen Thron sitzen wird. Da werde ich mir definitiv mal Sky Ticket zulegen, weil ich nicht warten bzw. auch nicht gespoilert werden möchte. Dürfte wohl sonst absolut nicht funktionieren bei dem Hype.

    Auf die dritte Staffel von The Crown freue ich mich auch. Finde die Serie echt klasse und toll, dass man versucht da eine realistische Abbildung zu liefern, die nicht überdramatisiert ist. Den Cast der dritten und vierten Staffel finde ich jetzt schon genial und freue mich darauf die Darsteller in ihren Rollen zu sehen. Da hat man echt tolle Leute gefunden.

    Bei Altered Carbon bin ich auch mehr als gespannt, auch wenn mir der Hauptdarsteller etwas fehlen wird. Fand ihn in der Rolle klasse, aber zumindest kann man das hier ja logisch begründen, was schon mal viel Wert ist.

    Abseits davon freue ich mich2019 noch sehr auf „Stranger Things“ (da ist die Wartezeit ja nun auch lange gewesen), die 2. Staffel „Elite“, die 2. Staffel „Dark“, die 2. Staffel „The Chilling Adventures of Sabrina“ (die ja extrem flott schon kommt) und die 2. Staffel „Jack Ryan“ – letzteres war für mich eine riesen Überraschung in diesem Jahr und ist eine der Serie, die zu meinen besten von 2018 zählt. Aber das Thema wurde unglaublich gut umgesetzt, trotz des Quellmaterials, das sich da ja nicht unbedingt mit Ruhm bekleckern soll.

    • Ja dann, nichts wie ran an „The Marvelous Mrs. Maisel“! 🙂

      Ja, es ist immer etwas schade, wenn die Staffeln wie bei „The Bold Type“ so schnell durch sind. Anderseits macht es sich bei kurzen Staffeln doch sehr bemerkbar, dass da meist wesentlich weniger Autoren zu Werke gehen und die Folgen viel enger miteinander verknüpft sind, so dass die Erzählung viel dichter und intensiver ist. Aber eins, zwei Folgen mehr sollten wirklich noch drin sind.

      Mal schauen, vielleicht werde ich auf „meine alten Tage“ auch „verschwenderisch“ und gönne mir ein Sky-Ticket. Allerdings stören mich Spoiler jetzt nicht so, wurde die letzten Staffeln auch immer gespoilert bzw. habe mich fleißig selbst gespoilert. Es zu sehen war einfach nochmal was anderes.

      Aus meiner Sicht ist das Leben der Königsfamilie auch wahrhaft abwechslungsreich genug gewesen, so dass bei „The Crown“ nichts groß weiter (dazu) dramatisiert werden muss, um die Serie aufregend zu gestalten. Die Darsteller sind auf jeden Fall vielversprechend, bin gespannt auf die Chemie auf dem Bildschirm.

      Ja, mir wird der Hauptdarsteller aus „Altered Carbon“ auch fehlen, aber wer weiß, wen und was sie sich da für die zweite Staffel haben einfallen lassen.

      Bei den von dir genannten Serien freue ich mich auch auf die zweite Staffel von „Elite“, wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie die Geschichte gut weitererzählt bekommen. Aber mal abwarten.

  2. Auf die letzte Staffel vom Game of Thrones freue ich mich schon tierisch und bin total gespannt wie die Reihe ihr Ende findet werdet. Da das Ende von George R. R. Martin ist, erwarte ich ein bittersüßes.
    Bevor die zweite Staffel von Altered Carbon startet, muss ich noch die erste beenden. Bisher bin ich über die ersten beiden Folgen noch nicht hinausgekommen. Wird sich bestimmt in den Weihnachtsferien ändern. Die Serie sah sehr interessant aus und hat mich von der Optik sofort an Blade Runner erinnert.
    Liebe Grüße,
    Nadine

    • Hallo Nadine,

      und willkommen auf dem Blog. Wie ich gesehen habe, hast du heute fleißig kommentiert, danke dafür 🙂

      Ich hoffe vor allem auf ein gescheites Ende, dadurch, dass George R. R. Martin involviert ist. Habe schon zu viele Serien gelesen und geschaut, wo das Ende sehr unbefriedigend war. Aber er scheint ja einen großen Plan (gehabt) zu haben.

      Die ersten Folgen von „Altered Carbon“ fand ich, glaube ich, auch nicht so packend, aber irgendwann hing ich am Haken und habe ganz schnell die restlichen Folgen geguckt. Insofern optimal für die Weihnachtsferien, wo auch Zeit zum schnellen Schauen mehrerer Folgen ist 🙂

      Liebe Grüße
      Elena

  3. Hallöchen,
    auf die neue Staffel von „Game of Thrones“ freue ich mich auch sehr. Ich kann es kaum noch erwarten. Ich will eeeeeeendlich wissen, wie es weitergeht.
    „Jane the Virgin“ habe ich angefangen, irgendwann aber abgebrochen, weil es mir doch etwas zu überdreht war. Leider.
    Die restlichen von dir erwähnten Serien habe ich noch gar nicht angeschaut. Sollte ich vielleicht mal nachholen 🙂
    Liebste Grüße, Kate

    • Hallo Kate,

      ja, ich will auch unbedingt wissen wie „Game of Thrones“ weiter- und vor allem ausgeht!

      Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall bei den verschiedenen Serien, habe aber schon öfters festgestellt, dass mein Seriengeschmack nicht so massenkompatibel ist. „The Bold Type“ sollte aber was für dich sein 🙂

      Liebe Grüße
      Elena

  4. Ein wirklich toller Beitrag. Es gibt einfach viel zu viele Serien 😀

    Von „Chesapeake Shores“ habe ich mir kurz vor Weihnachten die ersten zwei Folgen der ersten Staffel angesehen und sie haben mir wirklich gut gefallen. Es ist auf jeden Fall eine Serie, die ich mal im Hinterkopf behalten werde.

    Die ersten zwei Folgen der Serie um Mrs. Maisel habe ich im Flugzeug geguckt auf dem Weg in den Urlaub und ich hätte nie gedacht, dass es mir so gut gefallen würde. Leider habe ich bisher noch nicht weiter geschaut, da es – wie gesagt – einfach viel zu viele Serien gibt, die mich interessieren, aber diese hier steht definitiv auch auf meiner Watchlist. Ich freue mich schon drauf.

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Entschuldige bitte die etwas späte Antwort, habe die letzten Tage mal nichts am Blog gemacht 🙂

      Wenn dir die ersten Folgen von „Chesapeake Shore“ gefallen haben, dann gefallen dir sehr wahrscheinlich auch die anderen Folgen 🙂 Aus meiner Sicht gibt es da keine großen Schwankungen, außer dass es natürlich immer mal wieder neue Handlungsstränge gibt. Und Mrs. Maisel kann ich auch nur empfehlen.

      Die Qual der Wahl zu haben ist doch (meistens) gut, irgendwann wirst du schon zu den obigen Serien kommen. Ich kämpfe ja leider oft damit, dass mich vieles nicht anspricht.

      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten auf gedankenfunken.de zu. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung. Erforderliche Felder sind mit * markiert.