Zehn Serien, die ich 2020 sehen will

Symbolbild für Serien 2020

Mit ein wenig Verspätung kommt hier meine Top Ten der Serien, deren Fortsetzung und Start ich 2020 auf keinen Fall verpassen darf! Die Reihenfolge der Serien ergibt sich nach Staffelanzahl, ich habe absteigend sortiert. Sofern jeweils vorhanden, habe ich immer den aktuellsten und die deutsche Version des Trailers für die neue Staffel in den Post eingebunden.

„Jane the Virgin“ – 5. Staffel

Wer hätte gedacht, dass ich mich einmal so für eine Telenovela begeistern würde? Wenn auch zugegebenermaßen eine satirische. Seit dem Beginn der Serie, die mit der versehentlichen künstlich Befruchtung von der strenggläubigen Latina Jane begann, gab es eine Menge Irrungen und Wirrungen. Und grad, als endlich alles gut für die unterschiedlichen Charaktere zu werden schien, kam das Ende der vierten Staffel und warf einmal mehr alles wieder über den Haufen. Aber da die Telenovela „Jane the Virgin“ nach fünf Staffeln und exakt hundert Folgen endete, sollten nun alle endlich ihr Happy Ever After bekommen. Sehen können wir dies vermutlich ab April 2020 auf Netflix, da die vierte Staffel im April 2019 online ging.

„Workin‘ Mums“ – 4. Staffel

Obwohl die kanadische Sitcom bereits in die vierte Staffel geht, ist „Workin‘ Mums“ eine neu in diese Liste eingestiegene Serie. Denn sie ist erst seit 2019 bei Netflix im Programm und wurde deshalb auch erst vor kurzen dort von mir entdeckt. In der Serie geht es um arbeitende Mütter, die Berufsleben, Kinder und Beziehungen handeln müssen. Am Anfang war die Serie noch halbwegs realistisch, aber im Verlauf der Serie wurde sie immer abgedrehter. Repräsentation von „normalen Müttern“ sollte da jedenfalls niemand erwarten. Auch wenn ich sonst absolut kein Sitcom-Fan bin, hat mich diese Serie am Haken und ich will insbesondere wissen, wie es mit Alice und Anne weitergeht! Die Ausstrahlung der vierten Staffel „Workin‘ Mums“ ist für den Winter 2020 geplant, aber es könnte etwas länger dauern, bis sie auf Netflix ankommt.

„Queen of the South“ – 4. Staffel

Ich finde Teresa einfach großartig und daher freue ich mich sehr, sie einmal mehr wie Phönix aus der Asche aufsteigen zu sehen. Die Crime-Drama-Serie „Queen of the South“ über Aufstieg und Fall von Drogenkartellen überzeugt mich persönlich mit starken Frauenfiguren und den Einsatz von langfristigen Strategien, aber die Action fehlt natürlich auch nicht. Mal schauen, wie Teresita sich in dieser Staffel schlagen wird. Wenn der Rhythmus der vorherigen Staffeln beibehalten wird, können wir auf Netflix im Juni 2020 die vierte Staffel sehen, während über dem großen Teich bereits die fünfte Staffel läuft.

„The Bold Type“ – 4. Staffel

Ich finde diese Serie um drei Frauen, ihre Freundschaft und ihre Arbeit für ein Magazin einfach klasse. Besonders gefallen hat mir in Staffel 3 der Ausflug von Kat in die Politik, obwohl ich anfangs skeptisch war. Aber auch Jane und Sutton haben eine interessante Entwicklung hinter sich. Die dritte Staffel von „The Bold Type“ endete zudem mit einem Paukenschlag und es stellt sich die Frage, wie es in der vierten Staffel mit dem Magazin Scarlet und Jacqueline weitergehen wird. In den USA ist die vierte Staffel seit Ende Januar zu sehen, jedoch gibt es für Deutschland noch keinen Ausstrahlungstermin.

„The Crown“ – 4. Staffel

Nach langer Wartezeit ging es weiter mit der Serie um die Windsors. Wie im Vorfeld angekündigt war in Staffel 3 fast die komplette Darstellerriege ausgetauscht worden. Mir persönlich hat der Generationenwechsel gut gefallen und empfand die verschiedenen Episoden aus dem Leben der Familie sehr interessant. Besonders angetan war ich von den Geschichten rund um Alice von Battenberg, was für ein schweres und dadurch umso beeindruckendes Leben. Die älteren Kinder von Elizabeth bekamen aufgrund des fortgeschrittenen Alters nun mehr Screentime und konnten sich so in der Serie zu Persönlichkeiten entwickeln. Insbesondere Charles wirkt dadurch weniger kalt, sondern mehr wie eine tragische Figur. Ich bin gespannt auf Diana in Staffel 4. Wenn bei der Veröffentlichung das Muster der anderen Staffel beibehalten wird, dürfen wir im November oder Dezember 2020 mit der vierten Staffel von „The Crown“ rechnen.

„The Marvelous Mrs. Maisel“ – 4. Staffel

In der dritten Staffel der Serie um eine weibliche Comedian in den mittlerweile wohl frühen 60er-Jahren waren wir mit Midge unterwegs und konnten ein glamouröses Tourleben erleben. Doch im Gegensatz zu den vorherigen Staffeln ging es in dieser erfreulicherweise auch um Konsequenzen. Wie zum Beispiel Midges Umgang mit Benjamin. Persönlich war ich von Susies Problem weniger begeistert, aber andererseits wäre das sonst auch alles zu glatt gegangen. Insbesondere auch bei Abe und Rose interessiert mich sehr, wohin es sie in der nächsten Staffel von „The Marvelous Mrs. Maisel“ beruflich verschlagen wird. Überhaupt bin ich sehr neugierig, wie es denn nun für die verschiedenen Figuren weitergehen wird. Wenn der Rhythmus beibehalten wird, sollte die vierte Staffel im Dezember 2020 erscheinen.

„Star Trek: Discovery“ – 3. Staffel

Die letzte Folge der letzten Staffel vollendete den Kreis der zweiten Staffel für mich sehr gelungen. Für mich persönlich hat diese Staffel eine wunderbare Erklärung gegeben, wieso wir bisher nichts von Discovery wussten. Und wer weiß, welche Eingriffe in die Geschichte vielleicht zukünftig noch erfolgen, die letzte Ungereimtheiten heilen? Auf jeden Fall bin ich sehr neugierig auf die dritte Staffel, denn das wird wohl wirklich terra incognita. Wer aber mit Discovery partout nicht warm wird, für diese Personen habe ich einen Tipp: Im Januar startet auf Prime „Star Trek: Picard“, welches sich um einen alten Jean-Luc Picard dreht. Wann die dritte Staffel „Star Trek: Discovery“ ausgestrahlt wird, vermag ich nicht wirklich vorherzusagen, aber ich würde auf Frühjahr 2020 tippen.

„The Witcher“ – 2. Staffel

Zweiter Neueinsteiger in die Liste ist die Verfilmung der Bücher um den Witcher. In der ersten Staffel haben wir überwiegend die Umsetzung der Kurzgeschichten-Sammlungen gesehen, in der zweiten Staffel von „The Witcher“ dürfte auf einen Teil der Saga basieren. Ich habe vor einigen Jahren „The Witcher 3: Wild Hunt“ gespielt und fand den Kosmos sehr interessant, auch wenn ich viele Zusammenhänge nicht verstand. Aber mit dem Wissen aus der ersten Staffel ist mir schon vieles klarer geworden. Einen Veröffentlichungstermin für die zweite Staffel mit acht Folgen gibt es noch nicht, er ist wohl für 2021 geplant. Ich hoffe aber darauf, dass sie bereits zu Weihnachten 2020 online gehen wird.

„Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm“ – 2. Staffel

Nanu, hatte sie die Serie nicht schon letztes Jahr auf dem Zettel? Ja, denn ich hatte nicht erwartet, dass die Produktion so spät in 2019 erfolgen würde. Aber ich bin weiterhin an der Cyberpunk- und Science-Fiction-Serie „Altered Carbon“ interessiert. Diese spielt in einer Zukunft, in der das menschliche Bewusstsein auf einem Datenchip gespeichert wird und Menschen somit unsterblich sind, so lange dieser Speicher nicht zerstört wird und sie neue Körper „anziehen“ können. Worum es in Staffel 2 gehen könnte, ist unbekannt, denn die erste Staffel basierte auf der Buchvorlage und diese war auch in dieser Staffel auserzählt. Aber ich sehe jede Menge Potenzial in der Grundidee und freue mich, dass darauf aufbauend eine neue Staffel erscheinen wird. Der Start ist mittlerweile auf dem 27. Februar festgelegt worden.

„Bridgerton“ – 1. Staffel

Normalerweise nehme ich in diese Liste keine Serien auf, die komplett neu an den Start gehen. Aber für die Bridgertons mache ich eine Ausnahme, denn ich habe die Bücher von Julia Quinn vor Jahren geliebt. So sehr, dass ich sie zweimal gelesen habe. Und mehrmals lesen tue ich sonst praktisch nie. Jedenfalls sehe ich mit einer Mischung aus Aufregung und Furcht der Umsetzung als TV-Serie entgegen. Shonda Rhimes hat auf jeden Fall eine erfolgreiche Karriere als Produzentin vorzuweisen, aber ob sie die richtige für eine Historical-Romance-Reihe ist? Wir werden es bei „Bridgerton“ sehen.

[Trailer füge ich ein, so bald es einen gibt]

 

Konnte ich Euch auf eine oder mehrere Serien neugierig machen?

PS: Ich werde natürlich auch noch vielen anderen älteren und neuen Serien eine Chance geben. Aber da mir viele Serien oftmals nicht gefallen, verzichte ich weitestgehend auf eine Vorab-Vorstellung.

Am 4. Februar 2020 einige kleine Aktualisierungen vorgenommen.

10 Kommentare

  1. Auf Bridgerton bin ich auch gespannt. Ich kenne das Buch zwar nicht, aber ich liebe Historienserien und bin Fan von Shonda Rhimes. Gerade was Diversität anbelangt, ist die Frau immer ein Vorbild. Ihre Serien verfügen alle über einen diversen Cast und das schon von Anfang an.

    Ansonsten hoffe ich mal mit dir, dass bei The Witcher die 2. Staffel auch wieder um Weihnachten online geht, fand das echt perfekt, weil ich die so super durchbingen konnte. Unter dem Jahr fehlt für sowas dann doch die Zeit. Staffel 1 hat mir super gefallen, auch wenn man natürlich merkt, dass da die Kurzgeschichten verfilmt wurden. Das war halt echt sprunghaft und mit den Zeitebenen nicht so einfach. Freue mich nun auf Staffel 2 und werde mir demnächst auch von einem Hugendubel Gutschein den ersten Band gönnen.

    Bei Altered Carbon bin ich auch gespannt, die wurde ja echt kaum beworben, deshalb hatte es mich überrascht, dass die demnächst auch irgendwann bei Netflix laufen wird. Hoffentlich geht Staffel 2 dann nicht komplett unter bei all den neuen Serien. Wäre schade, wobei ich hier die Pause eh schon wieder viel zu lang finde. Weiß kaum noch was in S1 passiert ist. Bei The Bold Type bin ich auch bei dir, ich liebe die Serie und hoffe, dass die bei Amazon dann auch direkt nach US-Start zu sehen ist.

    Mit The Crown Staffel 3 bin ich schon durch und trotz den bisher größten Abweichungen von der Realität und den Fakten, ist die Staffel mein Liebling geworden. Gefühlt etwas leichter was den Erzählton anbelangt, vor allem durch den Fokus auf die Kinder der Queen. Wer hätte gedacht, dass ich mal Sympathien für Charles aufbringe? In der Serie tue ich das :D. Und Anne ist auch sowas von genial – schön clever, schlagfertig und lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Bin mal gespannt auf dein Fazit.

    • Liebe Nicole,

      danke für den ausführlichen Kommentar, welchen ich nun endlich mal beantworte.

      Grundsätzlich bin ich auf jeden Fall für mehr Diversität. Ich hoffe allerdings, dass es zu dem Regency-Setting der Serie passt. Da steht mir vermutlich auch im Weg, dass ich die Bridgerton-Romane mehrmals gelesen habe und im Gegensatz zu sonst doch recht feste Bilder von ihnen habe. Generell wünsche ich mir daher doch ein recht enges Verweilen bei der Buchvorlage. Aber nun ja, ich habe sowieso keinen Einfluss.

      Von mir aus kann „The Witcher“ zukünftig immer Weihnachten kommen, da gibt es dann eine Sache mehr, auf die mensch sich verbunden mit den Feiertagen freuen kann 🙂 Die Bücher hole ich mir vielleicht auch mal, die werden ja grad auf Grund der rein zufällig gestiegenen Nachfrage massenhaft nachgedruckt.

      Ich war mir immer ziemlich sicher, dass es bei „Altered Carbon“ weitergehen wird, aber die Pause war echt lang. Ich hoffe, dass sie da auch direkt Ideen für weitere Staffeln entwickelt haben. Da ich nicht so viele Serien schaue, passt das terminlich auch ganz gut. Tja, „The Bold Type“ lässt ja leider noch auf sich warten :/

      Ja, Staffel 3 von „The Crown“ habe ich ganz ähnlich wie du empfunden. Dementsprechend bin ich auch schon sehr neugierig, wie es mir mit der vierten Staffel gehen wird. Und nach fünf Staffeln ist ja leider schon Schluss. Ist aber vielleicht auch ganz gut, weil am Ende der fünften Staffel sind wir ja auf jeden Fall in diesem Jahrtausend angekommen und es geht immer noch um echte Menschen.

      Auf jeden Fall sollte ich mal wieder mehr Serien für mich ausgraben, da weiß ich deine monatliche Übersicht immer sehr zu schätzen.

      Liebe Grüße
      Elena

  2. Da hast du einige Serien auf der Liste, wo ich noch die erste Staffel sehen muss, so bei The Witcher, mir fehlen immer noch ein paar Folgen. Ansonsten möchte ich dieses Jahr auch endlich mal Alterned Carboned schauen, ich liebe ja Blade Runner und der Look erinnert ja sehr daran, aber erst einmal sind noch staffel 2 und 4 von the expanse dran. Ich The Crown möchte ich auch noch reinschauen. Liebe Grüße

    Nadine

    • Hallo Nadine,

      danke für deine Antwort 🙂

      Mittlerweile bist du doch sicher mit „The Witcher“ durch, oder? Ich finde, zum Schluss fügt sich vieles zusammen. „Blade Runner“ habe ich leider nie gesehen, aber es ist auf jeden Fall eine düstere futuristische Welt in „Altered Carbon“. Wenn dich britische Geschichte und insbesondere das Königshaus interessiert, kann ich dir „The Crown“ wirklich nur empfehlen.

      Viele Grüße
      Elena

  3. Hallo Elena,

    „Workin‘ Mums“ hat mich mit der ersten Staffel gleich geködert, ich fand den Humor herrlich unorthodox. Ich finde man merkt deutlich, dass es keine US-amerikanische heile Stay-at-Home-Mum-Serie ist. (Habe gerade die erste Staffel von „American Housewife“ geschaut und konnte mich mit dem Humor nicht so recht anfreunden. Vielleicht zu harmlos und zu unehrlich 😉). Ich finde aber, dass „Workin‘ Mums“ in der letzten verfügbaren Staffel ein wenig abgebaut hat. Mit den ganzen Beziehungskrisen ging es weniger um die Workin‘ Mums als mehr um das Soap-Element. Vielleicht ändert sich das ja auch wieder, denn die Handlung um Alice fand ich zuletzt spannend.

    Auf den Witcher warte ich auch. Ich habe jede einzelne Folge der ersten Staffel inhaliert und hatte dabei das Spiel vor Augen. Die Besetzung für Geralt ist großartig.

    Morgen soll „Little Fires Everywhere“ nach dem Roman von Celeste Ng auf Amazon anlaufen. Da wollte ich ggf. auch mal reinschauen, weil mich das Setting an „Big Little Lies“ erinnerte. Die Serie hat mich überrascht und mir sehr gut gefallen. Kennst du die vielleicht auch?

    Viele Grüße
    Jana
    #litnetzwerk

    • Hallo Jana,

      das finde ich ja cool, dass du „Workin‘ Mums“ kennst und magst 🙂 Ja, ich finde auch, dass sich bemerkbar macht, dass die Serie aus Kanada kommt. Leider ist die letzte Staffel in vielerlei Hinsicht nicht ganz so stark gewesen. Allerdings hat mir die Entwicklung von Anne und Alice sehr gefallen, die beiden sind aus ihren starren Rollen rausgekommen. Auch bei den anderen besteht Potenzial für spannende Entwicklungen in der nächsten Staffel. Ich bleibe jedenfalls dran. („American Housewife“ kannte ich bisher noch gar nicht, schaue ich vielleicht mal rein. Aber die meisten dieser US-Serien haben mir bisher nicht so zugesagt.)

      Und yeah, „The Witcher“! Ich habe mir das Spiel für die Switch gekauft, empfinde es aufgrund der aktuellen Entwicklungen aber grad etwas zu duster.

      Nein, „Big Little Lies“ kenne ich bisher nicht und „Little Fires Everywhere“ hatte ich noch gar nicht wirklich auf dem Schirm. Aber da ich aktuell auf der Suche nach neuen Serien bin, werde ich vielleicht die Tage mal reinschauen.

      Viele Grüße
      Elena

  4. Liebe Elena,

    endlich noch ein Mrs Maisel-Fan! Ich bin sehr gespannt, welche Irrungen und Wirrungen Midge in Staffel 4 durchmachen muss. Ich mag den Erzählstil sehr gerne und auch die Entwicklungen der Figuren. Sie sind ein wenig überspitzt, aber unglaublich unterhaltsam. Ansonsten bin ich mit einigen der Serien, die du vorstellst und deren Fortsetzungen du entgegenblickst, nicht so recht warm geworden, wobei ich den Witcher noch schauen werde und The Bold Type auf meiner Liste jetzt deutlich hochgerutscht ist.

    Vielen Dank für deine Liste, ich finde gerne solche Zusammenstellungen.

    Liebe Grüße,
    Francis

    • Liebe Francis,

      ich wundere mich ein bisschen, dass gar nicht so viele ein Fan von Mrs. Maisel zu sein scheinen. Die vierte Staffel dürfte jedenfalls nach den Tiefschlägen am Ende der dritten Staffel ziemlich hart werden. Schlecht für Susie und Miriam, aber gut für uns?! Geschmäcker sind eben verschieden, aber ich empfehle sehr, in „The Bold Type“ reinzuschauen. Das ist auch im Vergleich zu den anderen vorgestellten Serien ein gänzlich anderer Stil.

      Danke dir, ich finde solche Listen auch immer toll.

      Liebe Grüße
      Elena

  5. Hey 🙂

    ich bin schon sehr gespannt auf die kommende Staffel the Crown und the Witcher. Ich finde beide Serien wirklich toll und fand auch den Wechsel der Schauspieler in the Crown wirklich gut. Diese Serie sucht einfach immer so passende Menschen für die Rollen aus.
    Ich bin ein riesen Fan vom Witcher Franchise, weshalb ich mich natürlich extrem auf Staffel 2 freue. Staffel 1 war super, die Bücher sind zwar okayish, aber man kann sie lesen und die Spiele sind mega <3

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      danke für den Kommentar 🙂 Ja, ich finde das bei „The Crown“ mit der Auswechslung der Schauspieler_innen auch sehr gelungen, das macht die Serie in meinen Augen auch viel authentischer, als wenn da der Alterungsprozess nur durch Schminke usw. versucht würde darzustellen.

      Ich persönlich werde die Bücher wohl nicht lesen, aber „The Witcher 3: Wild Hunt“ will ich irgendwann mal auf der Switch durchspielen.

      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten auf gedankenfunken.de zu. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung. Erforderliche Felder sind mit * markiert.